Das neue Album ist da: "All we need is Love"

All We Need Is Love

All We Need Is Love

Stefanie Heinzmann ist ein Casting-Star - aber einer von Raab, nicht von Bohlen. Jetzt ist der Teenie-Star von einst 30 und entdeckt im neuen Album die Wertschätzung für sich selbst. Der Weg dahin war lang.

Ein Aha-Moment legte den Grundstein für das neue Album von Stefanie Heinzmann.

"Plötzlich ist mir eingefallen: Ich war die Meisterin des Hasses. Wie blöd ich mich fand; nicht hübsch genug und nicht weiblich genug. Und dann hab ich mir einfach überlegt, wie das für meine Mama sein muss", sagt die 30-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München. "Die hat mich ja einfach lieb und findet mich toll. Und es tut ihr weh, wenn ich schlecht über mich spreche. Weil für sie sind ja mein Bruder und ich das Beste, was sie in ihrem Leben gemacht hat."

Aus dieser Idee entstand der Song "Mother's Heart" mit der eingängigen Zeile "You're perfect, you're worth it. Don't go breaking your mother's heart" (Du bist perfekt, Du bist es wert. Brich Deiner Mutter nicht das Herz). Ein bisschen Kate Nash, ein bisschen Kelly Clarkson. Es ist das Herzstück von Heinzmanns neuem Album, das - angelehnt an den großen Beatles-Titel - "All We Need Is Love" heißt und an diesem Freitag (22. März 2019) auf den Markt kommt.

Liebe als Allheilmittel ist der Grundtenor des neuen Werkes der Schweizerin, die als Teenager im Jahr 2008 Stefan Raabs Castingshow gewann mit dem Song "My Man Is A Mean Man". "Natürlich habe ich Glück gehabt mit dem Raab. Den nehmen einfach alle ernst", sagt sie im dpa-Interview. "In der Musikbranche genießt er echt viel Respekt und das hat er sich sehr verdient, weil dem Typen geht's echt um die Musik. Das ist ein richtiger Musikliebhaber. Und das hat man in seinen Shows immer gemerkt."

Deswegen sei sie stolz auf ihre Anfänge in einer Castingshow. "Wäre diese Castingshow nicht gewesen, wäre das alles nicht passiert. Wie soll man denn Sängerin werden in Eyholz, dem Dorf, aus dem ich komme? Ich hätte mir das nicht mal träumen lassen können."

Und doch habe es schwierige Momente gegeben in ihrer Karriere, die schon lang ist, obwohl Heinzmann gerade erst 30 Jahre alt geworden ist. "Es war mit 18 schon eine krasse Konfrontation. Dann liest du zum ersten Mal die Kommentare im Internet und denkst: Okay, wir sind uns alle einig: Ich bin nicht hübsch, ich bin nicht cool. Das war echt hart."

Irgendwann sei sie ausgelaugt gewesen vom Musikgeschäft und habe sich ernsthaft die Frage gestellt, ob sie das ewig weitermachen wolle oder nicht doch lieber als Schreinerin oder Hebamme arbeiten sollte. Erst als sie nach einer längeren Pause wieder mit ihrer Band zusammen Musik machte, habe sie gewusst, dass sie diese Arbeit "doll liebe".

Ihrem neuen Album merkt man das an. "This is where my happy ending's begun", singt sie in "You Get Me" vom Happy End. Im Interview spricht sie davon, angekommen zu sein. "Ich habe mir alle Mühe gegeben, da steckt so viel Herzblut drin, da steckt so viel Wahrheit drin, so viel Ehrlichkeit und so viel von mir, dass ich finde, dass es das beste Album ist, das ich je gemacht habe", sagt sie. "Ich habe mich auch noch nie in meinem Leben so wohlgefühlt und so sicher und bei mir. Ich bin voller Liebe."

Stefanie mit neuer Single "Mother's Heart"

Stefanie Heinzmann - Mother's Heart

Stefanie Heinzmann - Mother's Heart

Heute erscheint die neue Single "Mother's Heart" der Sängerin aus der Schweiz. Nach Ausflügen in Eurodance-Gefilde mit "Alle Farben" geht es jetzt wieder rockiger zu.

"Über den Dance-Pop-Sound werden sich einige gewundert haben, aber für mich als Künstlerin ist es ein großartiges Gefühl, mit dieser Single auch einmal eine andere Seite zeigen zu dürfen", so Stefanie Heinzmann über "Build a House", das u. a. die Top 10 der Radio-Charts erreichte.

Stefanie Heinzmann schaut mit uns in den Spiegel in "Mother's Heart". Fragend, ehrlich, nah. Wie haben wir uns mit acht Jahren gesehen? Wie mit zwölf? In "Mother's Heart" erzählt uns Stefanie, wie sie als Kind Schönheitsidealen hinterher strebte, während sie ihr Äußeres als Teenager unbedingt auf Krawall bürsten wollte. "Ich habe Phasen, da finde ich mich einfach total doof. Bin ich weiblich genug? Sind die Brüste zu klein? Ist der Hintern zu dick? Da kamen mir meine Eltern in den Sinn, die stolz auf mich sind, egal was ich mache. Für die bin ich das tollste Mädchen der Welt", sagt Stefanie. Dieser Gedanke inspirierte sie zu "Mother's Heart".

"Mother's Heart" ist der zweite Vorbote zum am 22. März erscheinenden neuen Album "All We Need Is Love". Eine Tour, die u.a. in Bremen, Nürnberg und Dortmund Halt machen wird, ist geplant. "Live zu spielen, macht mich glücklich. Es ist einfach toll, zu spüren, wie man vor der tausendsten Show immer noch aufgeregt ist. Die begeisterten Gesichter im Publikum, der Spaß mit meiner Band auf der Bühne – das sind die Gründe, warum ich mich für diesen Lebensweg entschieden habe."

Stefanie Heinzmann & das sinnvolle Weihnachtsgeschenk

Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann macht sich für den Umweltschutz stark und hofft, dass sie dazu auch ihre Fans ermuntern kann.

Neben einem Selfie mit einem Sturmtruppler von "Star Wars" schrieb die Sängerin auf "Instagram":

"Wir ziehen mit @wwf_ch in den Kampf gegen den Klimawandel! Troopi und ich sind auch dabei!! ♥️
Also wenn ihr noch nach nem sinnvollen Weihnachtsgeschenk sucht, dann holt euch den #lastsweater und unterstützt die Arbeit für unseren wundervollen Planeten ♥️🌍♥️
#GeschenkeDieSinnMachen #AuchFürSichSelbst #UndKuschligIsserAuchNoch #WWF
#WirHabenDochNurDieEineKugel #LasstUnsAufpassen #Liebe ♥️ #MachtSinn #Briedri"

Stefanie Heinzmann kündigt Tournee für den Herbst 2019 an

Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann

"Das Grösste für mich ist, wenn ich auf der Bühne stehe und alle in mein Wohnzimmer einlade. Wenn ich einen neuen Song zu hören kriege, dann denke ich direkt daran, wie er live klingen könnte." Soweit Stefanie im Wortlaut, nur in Sachen neue Songs herrschte seit fast drei Jahren Funkstille. Aber seit dem 21. September gibt es mit der Single "Build A House" (feat. DJ Alle Farben) ein neues Lebenszeichen und die darf als Vorbote für ein heiss erwartetes neues Album gelten.

Wohin die musikalische Reise diesmal geht, bleibt eine spannende Frage, ebenso wie das Veröffentlichungsdatum, aber die Tour dazu ist bereits bestätigt, leider muss man sich noch bis kommenden November gedulden. Aber eines ist gewiss: Live wird das super klingen …

Termine:
31.10.2019 Bern, Bierhübeli
02.11.2019 Basel, Volkshaus
03.11.2019 Luxemburg, Den Atelier
05.11.2019 Dresden, Erlwein Capitol
07.11.2019 Herisau, Casino
08.11.2019 Luzern, Schüür
09.11.2019 Stuttgart, Im Wizemann
10.11.2019 Dortmund, FZW
12.11.2019 Bremen, Modernes
14.11.2019 Osnabrück, Rosenhof
15.11.2019 Berlin, Kesselhaus
16.11.2019 Köln, Carlswerk Victoria
17.11.2019 Frankfurt, Batschkapp
19.11.2019 Hannover, Capitol
20.11.2019 Hamburg, Mojo
21.11.2019 Bielefeld, Ringlokschuppen
23.11.2019 Kaiserslautern, Kammgarn
24.11.2019 Zürich, Kaufleuten
26.11.2019 Wien, WUK
27.11.2019 Nürnberg, Hirsch
28.11.2019 München, Technikum
29.11.2019 Solothurn, Kofmehl

Alle Konzerte sind auf unserer Konzertseite zu finden:
https://stefanieheinzmann.com/konzerte.html

1Live Krone 2018: Stefanie bittet um Stimmen

Der Startschuss zum Voten für Deutschlands größten Radio-Preis ist gefallen und Stefanie Heinzmann bittet ihrer Fans darum, für sie abzustimmen. Die Sängerin ist nämlich in der Kategorie "Beste Künstlerin" nominiert. Auf "Instagram" schrieb sie:

1Live Krone

1Live Krone

"Boah…ich kanns kaum glauben! Ich bin nominiert für die 1Live Krone in der Kategorie ‚Beste Künstlerin‘! Hach… freu mich wie bolle! Jetzt bräuchte ich aber noch Euch Lieben, damit Ihr auch fleißig votet und allen die Ihr lieb habt (oder auch nicht) davon erzählt! (…) Seid ihr dabei? @1live 1000 Dank dafür."

Ob sie auch gewinnen wird, zeigt sich am 06. Dezember, wenn der Award in Bochum in der Jahrhunderthalle verliehen wird. Die Moderation übernimmt Luke Mockridge.

Und hier die Nominierten:

BESTE SINGLE
Felix Jaehn feat. Marc E. Bassy & Gucci Mane – "Cool”
Die Fantastischen Vier feat. Clueso – "Zusammen"
Namika – "Je ne parle pas francais"
Rea Garvey feat. Kool Savas – "It It Love?”
Nico Santos – "Rooftop”
Alle Farben, Kelvin Jones & Younotus – "Only Thing We Know”

BESTES ALBUM
Trettmann – "#DIY”
Roosevelt – "Young Romance"
Bosse – "Alles Ist Jetzt"
Marteria & Casper – "1982"
Joris – "Schrei es raus"
OK Kid – "Sensation"

BESTE KÜNSTLERIN
Lea
Stefanie Heinzmann
Namika
Alice Merton
Nura

BESTER KÜNSTLER
Max Giesinger
Bosse
Robin Schulz
Mark Foster
Cro

BESTER LIVEACT
Die Toten Hosen
Milkey Chance
Kontra K
Robin Schulz
Kraftklub

BESTER NEWCOMER
Fynn Kliemann
Nura
Leoniden
Nico Santos

BESTER HIP-HOP-ACT
RIN
Marteria & Casper
Kontra K
Alligatoah
Loredana

Abstimmen könnt ihr hier:
https://1livekrone.de/participants