Archiv für den Monat: März 2012

Achtung: Stefanie Heinzmann Fans werden abgemahnt

Ist die Abmahnung rechtens?

Ist die Abmahnung rechtens?

Anwalt.de schreibt:

"Die Rechtsanwaltskanzlei FAREDS aus Hamburg mahnt wieder im Bereich des Filesharings ab. Es geht diesmal um das Musikwerk: "Stefanie Heinzmann - Diggin in the Dirt". Bei den Rechteinhabern handelt es sich um Martin Fliegenschmidt, 50668 Köln, Claudio Pagonis, 50674 Köln, und Matthias Haß, 21218 Seevetal.

Geltend gemacht werden wie in der Vergangenheit Unterlassungs- und Zahlungsansprüche wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen. Gegen Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 450,00 € zeigt sich die Kanzlei mit der Erledigung der Angelegenheit einverstanden.

Lassen Sie sich nicht dazu hinreißen, die Ansprüche ungeprüft zu akzeptieren. Eine juristische Beratung ist unabdingbar, da man sich mit der Abgabe der geforderten Unterlassungserklärung über Jahre hinweg bindet. Auch die Aussage, man hafte als Anschlussinhaber unter allen Umständen für Verletzungen Dritter ist in dieser Form nicht korrekt. Eine juristische Überprüfung der Angelegenheit lohnt sich also."

Habt Ihr eine Abmahnung bekommen? Nehmt mit uns Kontakt auf: webmaster@stefanieheinzmann.com

Stefanie stürmt mit "Stefanie" die Charts!

Stefanie Heinzmann auf der Sonnenseite des Lebens

Stefanie Heinzmann auf der Sonnenseite des Lebens

Goldene Schallplatten, Echos, Cometen und zahlreiche weitere Auszeichnungen haben die Messlatte für Stefanie Heinzmanns drittes Album hochgelegt. Doch Stefanie schafft diese Meisterprüfung mit Bravour. Sie knüpft mit dem neuen Album nahtlos an die großen Erfolge ihrer bisherigen Karriere an. Das selbstbetitelte Werk steigt von 0 auf Platz acht der Media-Control-Charts ein. Die Top Ten ist damit der verdiente Lohn für das abwechslungsreichste, ausgereifteste und spannendste Album der 23-jährigen Stefanie Heinzmann bisher.

So überrascht die erste Single „Diggin‘ in the Dirt“ mit infektiösem Rhythmus und unverschämtem Ohrwurm-Appeal, während „Everyone’s Lonely“ gefühlvolle Nuancen zwischen den Zeilen einer eleganten Ballade findet. Für die Nummer konnte sie niemand Geringeres als Jamie Callum als Songwriter gewinnen, der spätestens seit der Zusammenarbeit zu Stefanies größten Fans gehört.

So unterschiedlich die dreizehn Songs auf Stefanie Heinzmann auch sind, so unverkennbar gehören sie doch zu ihrer Interpretin. Alles auf dem Album ist echt, so wie auch Stefanie trotz ihrer sagenhaften Karriere im Grunde das Mädchen aus dem Wallis geblieben ist: authentisch, natürlich und nahbar. Und diese Leichtigkeit von Stefanie Heinzmann überzeugt und berührt ihre alten und neuen Fans, wie der beeindruckende Chart-Entry auf Platz acht beweist.

Stefanie und Milow kommen nach Bad Dürrheim

Stefanie Heinzmann tritt in Bad Dürrheim auf

Stefanie Heinzmann tritt in Bad Dürrheim auf

Zwei internationale Pop-Stars kommen zur neunten SommerSINNfonie am 13. und 14. Juli nach Bad Dürrheim: Milow aus Belgien und Stefanie Heinzmann aus der Schweiz.

Die Fans von originellen Texten, starken Stimmen und Rhythmen die ins Blut gehen, kommen bei der Bad Dürrheimer SommerSINNfonie auf ihre Kosten. Nach Künstlern wie Alphaville, Max Mutzke, Die Prinzen, Marla Glen, Hubert von Goisern, Christina Stürmer oder die Jungen Tenöre wartet die neunte Auflage wieder mit zwei großartigen Gesangstalenten auf. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Milow und Stefanie Heinzmann zwei international bekannte Stars gewinnen konnten, mit denen wir eine breite Zielgruppe ansprechen", sagt Sarah Zirnstein, Veranstaltungsleiterin der Kur und Bäder GmbH.

Der belgische Popstar Milow gilt als Ausnahmetalent. Seine musikalischen Wurzeln sieht der Mann, der mit bürgerlichem Namen Jonathan Vandenbroeck heißt, in der klassischen Singer-Songwriter-Tradition. Der 30-Jährige weiß, dass es auf markante Melodien und originelle Texte ankommt, um die Herzen des Publikums zu erobern. Seine Songs wie zum Beispiel "Ayo Technology", "You Don’t Know" oder "Little in the Middle" kennen viele aus dem Radio und sind absolute Ohrwürmer. Mit einer hochkarätig besetzten Band wird Milow am Freitag, 13. Juli, die Besucher mit seinem großartigen musikalischen Talent begeistern.

Star des NaturEnergie-Live- Konzerts am Samstag, 14. Juli, ist Senkrechtstarterin Stefanie Heinzmann. Mit ihrem aktuellen Hit "Diggin in the Dirt" im Gepäck wird die 22-jährige Schweizerin den Rathausplatz so richtig einheizen. Die erfolgreiche Sängerin ist vier Jahre nach dem Gewinn von Stefan Raabs Castingshow in ihrem Selbstbewusstsein gewachsen. Ihre Songs strahlen eine neue Souveränität aus, die nach Gelassenheit und Reife klingt.

Diese und alle anderen Konzerte findet ihr wie immer auf unserer Konzertseite.

Perez Hilton entdeckt die neue Stefanie

Perez Hilton's Artikel über Stefanie Heinzmann

Perez Hilton's Artikel über Stefanie Heinzmann

Der amerikanische Celebrity Blogger Perez Hilton schreibt über die neue Single "Diggin' in the Dirt" von Stefanie. Er hatte sich in der Vergangenheit schon zweimal positiv über die "Emo Bibliothekarin" geäussert. Übersetzt schreibt er in etwa:

Die "seksi" Schweizer Bibliothekarin ist wieder da!

Stefanie Heinzmann hat eine neue Hit-Single "Diggin 'in the Dirt" und wir sind, mmmh ... wir sind wahnsinnig begeistert!

Sie hat ihre spezielle Brille, die wir lieben, und rockt in ihrem Musikvideo (oben)!

Check it out!

Wir warnen Euch, es wird ein wenig dunkler in der Mitte, und auch ein wenig verwirrend (was ist mit all dem Bluuuut??), aber wir sind immer noch total hin und weg! Anschauen! Anschauen! Anschauen!

Hier der Link zum Originalartikel:

New Stefanie Heinzmann!

 

"Ich stehe auf grosse, abgerockte Typen"

Stefanie Heinzmann ist in Stefan Raab reingerannt

Stefanie Heinzmann ist in Stefan Raab reingerannt

Stefanie im Interview mit 20 Minuten:

Wie viele Tattoos und Piercings verbirgst du an nicht sichtbaren Stellen?
Stefanie Heinzmann: Ich habe noch ein Piercing am Bauchnabel. Tattoos habe ich insgesamt elf. Vier davon sieht man nicht. Wo die sind, sage ich aber nicht. Es gibt ja einen guten Grund, wieso sie versteckt sind.

Vor welchem Promi hast du dich schon blamiert?
Bei meiner ersten Begegnung mit Stefan Raab bin ich im Treppenhaus voll in ihn reingerannt. Das war mir unendlich peinlich.

Hast du schon mal etwas geklaut?
Als kleines Kind habe ich bei uns im Dorfladen etwas gestohlen. Ich habe noch heute ein schlechtes Gewissen und habe nie wieder etwas geklaut. Ich schummle nicht mal an der Gemüsewaage im Supermarkt.

Der übelste Song auf deinem iPod?
Eine Freundin hat mir mal ein Album mit Erzengel-Meditationen geschenkt. Früher habe ich die gehört, um mich zu beruhigen.

Wann hattest du den ersten Rausch?
Kurz vor dem Gymi hab ich aufgrund einer verlorenen Wette einmal gekifft, aber gespürt habe ich nichts. Seither habe ich keine Drogen mehr konsumiert und Alkohol trinke ich keinen.

Du hast seit Ewigkeiten keinen Freund – warum?
Vielleicht hatte ich ja mal einen und habe ihn geheim gehalten! Momentan bin ich wirklich Single. Ich stehe auf grosse, abgerockte Typen, mein erster Freund war aber ein kleiner Hip-Hopper.