Steffi: «Konzert-Absage war die beste Entscheidung»

Stefanie Heinzmann geht es wieder gut

Stefanie Heinzmann geht es wieder gut

Das Walliser Stimmwunder Stefanie Heinzmann bereut es nicht, ihre Tournee im Dezember abgesagt zu haben – ganz im Gegenteil.

Stefanie Heinzmann musste sich im Januar in einem Berliner Krankenhaus Ödeme von den Stimmbändern entfernen lassen. «Das war ein Monsterschock für mich. Die schlimmste Entscheidung, die ich treffen musste, war meine Tour abzusagen. Im Nachhinein war es aber die beste Entscheidung», verrät die Musikerin.

Seit dem 20. April darf sie aber wieder auf der Bühne stehen und ihre Songs zum Besten geben. Das Singen bereitet ihr fast gar keine Probleme mehr und das obwohl sie erst noch im Februar Sprechverbot hatte. Der Popstar freut sich: «Wir sind ja zurzeit unterwegs und haben auch schon ein paar Konzerte hinter uns gebracht. Zwei Stunden Singen – das geht natürlich nicht unbemerkt an meiner Stimme vorbei, aber Dank der Operation geht es mir gut.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.