Synchronsprecherin aus Zufall

Das Geheimnis der Feenflügel

Das Geheimnis der Feenflügel

Stefanie Heinzmann (23) hat zuerst den Job als Synchronsprecherin angenommen und dann darüber nachgedacht, ob sie das überhaupt kann.

Im neuen 'Disney'-Abenteuer 'Das Geheimnis der Feenflügel' leiht die erfolgreiche Musikerin ('Roots To Grow') der Fee Spike ihre Stimme. Wie sie zu dem Job gekommen ist, verriet sie im Interview mit 'filmreporter.de': "Ich wusste erst mal gar nicht, dass der Film gerade produziert wird. Ich habe das zuvor noch nie gemacht, deshalb hatten die mich auch nicht auf dem Schirm. Das war also eher Zufall." Lange darüber nachdenken musste die gebürtige Schweizerin nicht. Sie lachte: "Ich habe diese Anfrage gekriegt und sofort zugesagt. Erst danach habe ich mir darüber Gedanken gemacht, ob ich das überhaupt kann. Deshalb habe ich mir ein bisschen Sorgen gemacht. Ich bin aber total happy, dass ich denen eingefallen bin. Ich bin der totale Disney-Fan."

Sprachunterricht zur Vorbereitung? Dafür war leider keine Zeit: "Wir waren zum Zeitpunkt der Anfrage gerade auf Festivaltour. Das war also ziemlich spontan", erklärte Heinzmann. "Ein paar Tage später stand ich schon im Studio. Deswegen habe ich mich nicht wirklich vorbereiten können. Ich habe lediglich darauf geachtet, dass ich nicht heiser werde." Glücklicherweise wurde die Musikerin von 'Disney' nicht alleine gelassen. Sie erzählte: "Ich war ziemlich froh, dass ich ein paar Leute um mich hatte, die mir geholfen haben. Die Cuterin hat zum Beispiel immer darauf geachtet, ob ich zu schnell oder zu langsam spreche. Außerdem hatte ich eine erfahrene Synchronsprecherin bei mir, die mir ein paar Tipps gegeben hat."

Neben Stefanie Heinzmann hat auch Sängerin Mandy Capristo (22, 'The Way I Like It') eine Sprechrolle in 'Das Geheimnis der Feenflügel', der heute ins Kino kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.