Tiziana Giulino ist «The Voice of Switzerland» 2014

Kreuzlingen TG. – Die angehende Gesundheitsfachfrau Tiziana Giulino war das Küken im Finale. Voon ihrem Coach Marc Sway «Tizi Wonder» genannt, galt sie schon im Vorfeld als «Sonnenschein» unter den Kandidaten.

Beim Final am Ostersamstag in der Bodensee-Arena überzeugte sie das abstimmende Fernsehpublikum unter anderem mit einem Duett zusammen mit dem Lausanner Mädchenschwarm Bastian Baker. Weitere Stargäste des Abends waren Anastacia, James Arthur und Samu Haber. Sie sangen je ein Duett mit den drei übrigen Kandidaten.

Die vier arrivierten Musiker Philipp Fankhauser, Stefanie Heinzmann, Marc Sway und Stress standen den Kandidaten und Kandidatinnen bis zum Finale als Coaches mit Rat und Tat zur Seite. Nach Battle, Knockout und erster Live-Show blieben von jedem Coaching-Team nur noch eine Sängerin oder ein Sänger übrig.

Bei der Schlussabstimmung zählte allein das Televoting des Publikums. Die Coaches hatten keinen Einfluss mehr auf das Resultat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.